Was ist ASP

Der Vorstand

Referenzenprojekte

Unterstützung

 

Unsere Referenzen

Düsseldorf-Eller

Der Spielplatz in Eller ist der größte und bekannteste im Rheinland.
Er besteht seit 1973.
Träger ist ein eingetragener Verein.
Hier arbeiten 2 hauptamtliche MitarbeiterInnenen und 2 Honorarkräfte. Die Stadt kauft eine Leistung in Höhe von ca. 60 000 € beim Verein , die restlichen Kosten übernimmt der Verein selber.
Öffnungszeiten: Jeden Nachmittag 4 ½ Stunden und Samstag Nachmittag.
Als Besonderheiten bietet der Platz in Eller einen großen Teich mit Seilbahn, Feuerstelle mit Hordentopf, mehrere Gebäude, Stall mit vielen Tieren und als echte Attraktion ein Labyrinth.
Nachdem der Platz mehrere Jahre lang von Planungen zur Errichtung eines Gästehauses für einen Versicherungs-Konzern bedroht war, sind diese Pläne nun endgültig vom Tisch und der Platz kann sich über ein großzügiges neues Gebäude freuen.

 
Oberhausen-Ruhrwerkstatt

Der Platz besteht seit 23 Jahren.
Träger ist ein eingetragener Verein (Ruhrwerkstatt e.V.).
Hier arbeiten 1 ½ pädagogische Fachkräfte, unterstützt von Honorarkräften.
Öffnungszeiten sind nachmittags 4 Stunden, in den Ferien ganztägig.
Es gibt zahlreiche Verknüpfungen mit anderen Projekten (Spielmobil, Kinderwerkstatt, Gesundheitsprojekte, Bildungs- und Projektarbeit).

 
Wesseling bei Köln

Der Platz ist sehr jung, besteht erst seit August 2004.
Träger ist der Stadtjugendring Wesseling. Hier arbeiten 2 Halbtagskräfte (von der Stadt bezahlt). Der Platz erhält eine Betriebskostenpauschale von 20 000 € im Jahr.
Öffnungszeiten sind jeden Nachmittag 3 (Winter) bis 5 (Sommer) Stunden.
Besonderheiten sind eine Feuerstelle, Gartenarbeit und Ponyreiten.

 

   © 2005 Abenteuerspielplatz Monheim am Rhein e. V.    Impressum und rechtliche Hinweise